Unsere Top 5 der zu wählenden Elektro-Transporter
Unternehmen

Welchen Elektro-Transporter sollten Sie im Jahr 2024 wählen? Entdecken Sie unsere TOP 5!

Sie brauchen ein neues Nutzfahrzeug und denken darüber nach, auf Elektroantrieb umzusteigen? Chargemap zeigt Ihnen die besten elektrischen Nutzfahrzeugmodelle des Jahres 2024!

 

Was sind die Vorteile von elektrischen Nutzfahrzeugen?

Die Umstellung auf ein elektrisches Nutzfahrzeug wird in Kürze Pflicht und bietet Unternehmen mehrere Vorteile. Diese sind natürlich ökologischer, aber auch finanzieller und praktischer Natur. 

Denn während Elektrofahrzeuge in der Anschaffung teurer sind, sind ihre Betriebskosten geringer, da das Aufladen günstiger ist als fossile Brennstoffe.

Außerdem können Unternehmen mit elektrischen Nutzfahrzeugen ohne Einschränkungen in jede Stadt fahren, selbst in Städte, in denen Umweltzonen (ZFE) eingeführt wurden, die den Zugang für umweltschädliche Fahrzeuge verbieten. 
Last but not least profitieren Elektroautos von den neuesten technischen Innovationen in Bezug auf Konnektivität und Fahrerassistenzsysteme, die eine komfortable und sichere Fortbewegung ermöglichen.

Unsere Top 5 in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Sie auf Elektroantrieb umsteigen möchten, Ihr Budget aber nicht unbegrenzt ist, bieten wir Ihnen eine erste Top-5-Liste auf der Grundlage des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Bei E-Nutzfahrzeugen, die erschwinglich sind, spielt dies umso mehr eine Rolle, wenn man die verschiedenen verfügbaren Zuschüsse für den Kauf berücksichtigt.

Nissan Townstar Elektro

Mit seinem 122-PS-Motor (89 kW) und der 45-kWh-Batterie bietet der Nissan Townstar Elektro eine Reichweite von bis zu 301 km. Sein geräumiges Platzangebot mit einem Ladevolumen von 3,3 m3 bis 4,9 m3 ermöglicht den Transport von bis zu 800 kg Fracht. 
Der Townstar Elektro ist in zwei Längen, L1 und L2, erhältlich und kostet ab 23.650 € zzgl. MwSt., womit er das günstigste elektrische Nutzfahrzeug in dieser Liste ist.

Renault Kangoo Van E-tech

Der Renault Kangoo Van E-tech ist ein kompakter Transporter. Er bietet eine Reichweite von 260 km, ein Ladevolumen von 3,1 m3 bis 4,9 m3 und eine Nutzlast von 600 kg. Er ist in zwei Längen erhältlich: L1 und L2. Er verfügt über eine 45-kWh-Lithium-Ionen-Batterie und ein Schnellladesystem, mit dem in 27 min eine Reichweite von 170 km zurückgewonnen werden kann. 

Der Kangoo Van E-tech ist bei Gewerbetreibenden sehr beliebt und kostet zwischen 30.500 € und 34.000 € zzgl. Mehrwertsteuer.

Citroën ë-Berlingo Van / Peugeot e-Partner

Der Citroën ë-Berlingo Van und der Peugeot e-Partner sind sich sehr ähnlich und kosten 33.700 € zzgl. MwSt. bzw. 32.085 € zzgl. MwSt.
Beide verfügen über einen Motor mit 136 PS (100 kW), eine 50-kWh-Batterie und eine Reichweite von 278 km. Was das Platzangebot angeht, verfügen der ë-Berlingo Van und der e-Partner über ein Ladevolumen von bis zu 4,4 m3 und ermöglichen den Transport von bis zu 780 kg. Ein Schnellladesystem ist verfügbar, mit dem man an einer 100-kW-Ladestation in 30 Minuten 80 % der Energie aufladen kann.

Opel Vivaro-e

Der Opel Vivaro-e ist ein leistungsstarkes und vielseitiges Nutzfahrzeug. Mit einer Reichweite von bis zu 352 km, zwei Batterieoptionen (50 kWh und 75 kWh) und einem Ladevolumen von 4,6 m3 bis 6,6 m3 passt er sich allen Bedürfnissen an. Ebenso zeichnet er sich durch seine Nutzlast aus, die bis zu 1.263 kg betragen kann. 

Beim Aufladen erreicht der Vivaro-e an einer öffentlichen 100-kW-Ladestation in 30 bis 45 Minuten eine Ladekapazität von 80 %. Der Preis beginnt bei 31.341 € zzgl. MwSt.

Renault Master E-Tech

Das letzte Fahrzeug dieser Top 5 ist der Renault Master E-Tech. Der in verschiedenen Längen erhältliche Transporter ist größer als die zuvor vorgestellten Modelle. 
Sein Motor hat eine Leistung von 136 PS (100 kW) und eine Reichweite von 204 km. Seine 52-kWh-Batterie lässt sich in 2 Stunden zu 80 % aufladen. Mit zahlreichen Konfigurationsoptionen (Kastenwagen, Boden, Fahrgestell mit Fahrerhaus) bietet er ein Ladevolumen von 3 m3 bis 22 m3und eine Nutzlast von 1.100 kg.

Unsere Top 5 der leistungsstärksten elektrischen E-Nutzfahrzeuge

Wenn Sie sich für ein neues Fahrzeug entscheiden, achten Sie vor allem auf die Motorleistung, die Batteriekapazität oder die Ladezeit? Hier ist eine zweite Top 5, die sich auf die Leistung der Fahrzeuge konzentriert.

Mercedes eSprinter

Der Mercedes eSprinter ist ein elektrischer Transporter der Spitzenklasse mit einem Motor mit 136 (100 kW) oder 204 PS (150 kW) und einer 56-kWh-Batterie für eine Reichweite von 400 bis 500 km. Er ist ideal für lange Fahrten und hat je nach Modell ein Ladevolumen von 9 bis 14 m3. Das Fahrzeug lässt sich in weniger als 30 Minuten aufladen. 

Die Kosten für diesen Transporter beginnen bei 57.330 € zzgl. MwSt.

Opel Vivaro-e

Der Opel Vivaro-e ist nicht nur finanziell interessant, sondern verfügt auch über eine große Reichweite von bis zu 352 km. Mit einer Nutzlast von über 1.200 kg und seinem einfachen Ladesystem ist er eine ausgezeichnete Wahl z. B. für Lieferunternehmen und Handwerker.

Ford E-Transit

Der Ford E-Transit ist ein Transporter, der je nach gewählter Motorisierung eine Leistung von 184 oder 269 PS (135 oder 197 kW) bietet. Er ist mit einer 68-kWh- oder 136-kWh-Batterie ausgestattet, die ihm eine Reichweite von bis zu 317 km ermöglicht. Beim Aufladen benötigt er 34 Minuten, um von 15 % auf 80 % Batteriekapazität zu kommen. Sein maximales Ladevolumen beträgt 15,1 m3 und seine Nutzlast kann bis zu 1.758 kg betragen. 

Der Preis für den Ford E-Transit beginnt bei 42.290 € zzgl. MwSt.

Volkswagen e-Crafter

Der Volkswagen e-Crafter ist ein elektrischer Transporter, der sich ideal für Fahrten in der Stadt eignet. Sein 136 PS (100 kW) starker Elektromotor und die 35,8 kWh-Batterie ermöglichen eine Reichweite von 115 km. An einer Schnellladestation kann er in 45 Minuten von 5 % auf 80 % geladen werden. Er bietet ein Ladevolumen von 10,7 m3 und eine Nutzlast von 950 kg.Als Spitzenmodell ist der Volkswagen e-Crafter ab 57.100 € zu finden.

Renault Master E-Tech

Wie bereits erwähnt, verfügt der Renault Master E-Tech über ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für Gewerbetreibende, die einen großen Transporter suchen. Er zeichnet sich auch durch sein Ladevolumen von bis zu 22 m3 und seine Nutzlast von über 1.000 kg aus.

Ist es besser, ein elektrisches Nutzfahrzeug zu kaufen oder zu leasen?

Der Kauf eines elektrischen Nutzfahrzeugs ist nicht die einzige Möglichkeit, wenn man Waren ausliefern oder Material bewegen muss. Es gibt auch die Möglichkeit des Leasings! Diese Wahl hängt von der jeweiligen Situation ab: 

  • Wenn Sie einen Elektro-Transporter jeden Tag brauchen und planen, ihn mehrere Jahre lang zu behalten, ist der Kauf vielleicht die beste Option.
  • Wenn Sie einen Elektro-Transporter nur für punktuelle Anlässe benötigen oder nicht sicher sind, ob Sie ihn über einen längeren Zeitraum behalten werden, ist das Leasing möglicherweise flexibler und erschwinglicher.

So oder so stellt sich eine weitere Frage: Wie lädt man sein Elektrofahrzeug auf?

Wie sieht es mit der Aufladung elektrischer Nutzfahrzeuge aus?

Um elektrische Nutzfahrzeuge aufzuladen, können Sie auf Ihrem Gelände Ladesäulen errichten. Diese können dann von Ihren Mitarbeitern für ihre Privatfahrzeuge und Ihre Nutzfahrzeugflotte genutzt werden. Während der Fahrten kann die Batterie an öffentlichen Ladesäulen aufgeladen werden, die in Frankreich und ganz Europa an vielen Ladestationen verfügbar sind. 

Wer Elektrofahrzeuge in seinen Fuhrpark aufnehmen möchte, muss sich einige Fragen stellen. Chargemap Business führt Sie durch die erfolgreiche Installation von Ladesäulen in Ihrem Unternehmen und hilft Ihren Mitarbeitern, öffentliche Ladesäulen auf ihren Geschäftsfahrten leicht zu finden. Bei der Bezahlung hilft die Ladekarte ‚Business Pass‘, die mit über 1500 Ladenetzen kompatibel ist und es ermöglicht, das Fahrzeug überall und jederzeit aufzuladen.  

Chargemap Business ermöglicht es Ihnen außerdem, Ihr Budget dank der Tracking-Tabelle für Aufladungen einzuhalten und Ihre Ausgaben durch die Analyse der aufgezeichneten Daten zu optimieren.

Die wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten

  • Autohändler bieten heute zahlreiche Modelle von Elektrotransportern an, die in allen Preisklassen und für alle Bedürfnisse erhältlich sind. 
  • Der Kauf ist nicht immer die beste Option, Leasing kann für Unternehmen mit punktuellem Bedarf und wenig Budget vorteilhaft sein.
  • Chargemap unterstützt Sie bei der Umstellung Ihrer Fahrzeugflotte, indem es das Aufladen Ihrer elektrischen Nutzfahrzeuge erleichtert. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Verpassen Sie keine Chargemap-Neuigkeiten,

Newsletter:

Soziale Netzwerke: