Chargemap Moderator
Pädagogie

Wie arbeiten die Chargemap-Moderatoren?

Immer mehr von Ihnen beteiligen sich täglich an der Erweiterung der Informationen über Ladestationen in der Chargemap-App. Heute führen wir Sie „hinter die Kulissen“ der Verwaltung Ihrer Beiträge. Wohin gelangen sie? Wer kümmert sich um sie? 


Die Chargemap-App: eine Plattform für den Austausch

Chargemap wurde mit Beiträgen aus der Community aufgebaut. Heute bereichern täglich etwa 1800 Beiträge die Informationen in der Chargemap-App und ermöglichen Hunderttausenden von Nutzern den Zugang.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um all jenen zu danken, die regelmäßig, zum Teil seit Jahren, Beiträge leisten. 

Eine Ladestation auflisten, Fotos teilen, Check-ins durchführen, Kommentare posten: Es gibt so viele Möglichkeiten für E-Autofahrer, über eine gemeinsame Plattform miteinander zu interagieren und sich gegenseitig zu helfen.


Wie werden Ihre Beiträge auf Chargemap verwaltet?

Eine wachsende Community bedeutet eine zunehmende Arbeitsbelastung. Obwohl eine solche Lösung in Betracht gezogen wurde, war ein Konzept mit ehrenamtlichen Moderatoren auf lange Sicht nicht tragfähig. Auf jeden Fall nicht, um eines der Ziele von Chargemap zu erreichen, nämlich die Qualität der Informationen in der App und auf der Website zu gewährleisten. Die Zusammenstellung eines Teams, das sich der Moderation Ihrer Beiträge widmet, wurde daher schnell durchgesetzt. Diese Moderatoren sind in gewisser Weise die Garanten für die Qualität der Informationen auf Chargemap.

Unsere Moderatoren verwalten täglich Hunderte oder sogar Tausende von Beiträgen. Einige von ihnen werden automatisch überprüft, aber die überwiegende Mehrheit wird von unserem Team bearbeitet. 

Jeder moderierte Beitrag wird auf Konsistenz und Qualität im Sinne von „Chargemap“ geprüft. Das primäre Ziel ist es immer, unseren Nutzern so weit wie möglich die richtigen Informationen zu liefern. 

Bevor ein Beitrag freigegeben wird, müssen unsere Moderatoren oft Nachforschungen anstellen, um die Richtigkeit der Daten zu gewährleisten oder sie zu vervollständigen.  Bleiben die Informationen trotz aller Bemühungen unklar, zögern sie nicht, der Community einen Kommentar zu hinterlassen, um weitere Einzelheiten zu einer Ladestation zu erfahren oder um die Räumlichkeiten direkt vor Ort zu untersuchen.

Diese sich vergleichsweise wiederholende und zeitaufwändige Arbeit ist jedoch unerlässlich, um das Aufladen für die E-Autofahrer so stressfrei wie möglich zu gestalten. 


Auf dem Weg zu einem effizienteren Beitragsmanagementsystem 

Das von unseren Moderatoren verwendete Beitragsmanagementtool wird vollständig intern verwaltet. Das bedeutet, dass die Chargemap-Ingenieure auch an seiner Verbesserung arbeiten, wobei das Ziel darin besteht, Benutzerfreundlichkeit und Effizienz zu kombinieren, damit das Team unter den bestmöglichen Bedingungen arbeitet.

Dies stellt eine Investition von Zeit und Geld dar, die es unseren Moderatoren ermöglicht, Informationen effizienter zu überprüfen, zu aktualisieren und zu korrigieren.


Wie Sie sicher verstanden haben, ist die Verwaltung der Beiträge sowie die Unterstützung einer Community von mehreren hunderttausend Nutzern eine Vollzeitbeschäftigung! 

Unser Team wächst jeden Tag, und wir haben über verschiedene Möglichkeiten nachgedacht, unser Geschäft nachhaltig zu gestalten, um unsere Dienstleistungen für und mit der Community weiter zu verbessern. Die Einführung des Chargemap Passes und die Einführung von Werbung in der Chargemap-App gingen bereits in diese Richtung. Der Start von Chargemap Plus trägt ebenfalls dazu bei. Wir bieten unseren größten Nutzern nun die Möglichkeit, dieses Premium-Abonnementangebot wahrzunehmen, sofern sie dies wünschen. 

Chargemap entwickelt sich weiter, aber vergessen Sie nicht, wodurch es entstanden ist und weiter wächst. Nochmals vielen Dank für Ihre aktive Teilnahme!


Sie haben die Chargemap-App noch nicht?

Der Chargemap-Community beitreten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Commentaires
Inline Feedbacks
View all comments

Verpassen Sie keine Chargemap-Neuigkeiten,

Newsletter:

Soziale Netzwerke: